Warning: Use of undefined constant TXT - assumed 'TXT' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/37/d74547348/htdocs/MSC/wordpress/wp-content/themes/spectrum_of_the_sky_lae007/functions.php on line 1323
Robert-Vetter-Gedächtnisfahrt 2018

Dieses Jahr ging es nach Baerenthal

Pünktlich um 9Uhr setzte sich die Karawane der Teilnehmenden in Bewegung. Die Strecke führte uns in die Pfalz über Hagenbach, Schaidt, Bad Bergzabern, Bundenthal nach Fischbach, wo wir vor der Grenze noch einmal unsere Fahrzeuge auftankten.

Die Fahrt verlief sehr diszipliniert, so das alle gemeinsam an unserem ersten Haltepunkt Schoenenbourg angekommen sind. Da gab es eine tolle Vesper mit frischem Bauernbrot vom Lörz. Als wir uns gestärkt hatten, besichtigten wir den Festungsbunker Schoenenbourg, der ein Teil der Maginot Linie ist.

Nach der Führung ging es dann weiter über den Col de Pfaffenschlick nach Woerth, Reichshofen, Niederbronn, Jaegerthal, Dambach, Phillipsbourg um nur einige Ortschaften zu nennen, zu unserem Ziel Baerenthal.

Nach der Ankunft bezogen wie unser Quartier, und machten uns frisch für einen schönen lustigen Abend. Es gab gute Sachen vom Grill, leckere Salate, und zum Schluss noch eine leckere Käseplatte.

Am nächsten Morgen fuhren wir nach einem reichhaltigen Frühstück wieder nach Hause. Natürlich auf einer anderen Route. Über Zinswiller, Surbourg, Drusenheim zur Rheinfähre nach Greffern, um wieder nur einige Ortschaften zu nennen. Gleich nach der Überfahrt machten wir eine Pause, um uns zu stärken und um unseren Flüssigkeitsverlust wieder auszugleichen, da das Thermometer schon wieder über 30° anzeigte.

Nun ging es schnurstracks den Rheindamm entlang zur Staustufe Iffezheim und dann über die Rheindörfer Wintersdorf, Steinmauern, Au am Rhein, Rheinstetten nach Karlsruhe und Letzt endlich zum Häusle.

Im Häusle gab es dann noch von Ebi einen super Tafelspitz mit Makkaroni und Salat.

Allen an der Organisation und Durchführung Beteiligten, nochmals mein Lob und Dank für diese schöne Ausfahrt





Kommentieren